Infrastruktur

Die HLB Basis AG ist verantwortlich für die Instandhaltung und den Betrieb ihrer Eisenbahninfrastruktur. Hierzu zählen u.a. die Strecken Frankfurt-Höchst – Königstein, Friedrichsdorf – Brandoberndorf (Eigentümer VHT), Butzbach – Butzbach-Ost – Pohl-Göns sowie Kassel-Wilhelmshöhe-Süd – Baunatal-Altenbauna – Baunatal-Großenritte und Eschwege West – Eschwege.

 

Auf folgenden Strecken der HLB Basis AG findet die Fahrdienstvorschrift 408 der DB Netz AG (FV-DB) Anwendung:

  • Streckennummer 9360 Frankfurt-Höchst – Königstein
  • Streckennummer 9374 Friedrichsdorf – Brandoberndorf
  • Streckennummer 3936 Bf. Eschwege West "Bahnhofsteil Abzweigstelle Eschwege Stegmühle" – Eschwege Stadt
  • Streckennummer 6710 Bf. Eschwege West "Bahnhofsteil Abzweigstelle Eschwege Wehre" – Eschwege Stadt
  • Industriestammgleis Waldau/Lohfelden

Der Vertrieb des Regelwerkes erfolgt über die DB AG. Die HLB Basis AG ist bei Bedarf bei der Beschaffung des Regelwerkes behilflich. Anfragen sind an den jeweiligen Standort zu richten. 

 

Auf folgenden Strecken findet die Fahrdienstvorschrift für nichtbundeseigene Eisenbahnen (FV-NE) Anwendung:

  • Streckennummer 9371 Butzbach – Butzbach Ost/Butzbach Nord
  • Industriestammgleis Baunatal

Die FV-NE kann unter www.vdv-regelwerke.de/regelwerke/ bezogen werden.


Die Nicht Verfügbarkeit von Infrastruktur

Totalsperrung der Strecke 9374 Friedrichsdorf-Brandoberndorf wegen Gleisbau- und Brückensanierungsarbeiten im Zeitraum vom 05. Oktober 2019 2.00 h bis 14. Oktober 2019 4.30 h

 


Stellungnahme zu den Schienennetz-Nutzungsbedingungen

Die HLB Basis AG veröffentlicht die beabsichtigten Änderungen der Schienennetz-Nutzungsbedingungen.

Die Schienennetz-Nutzungsbedingungen – Allgemeiner Teil (SNB-AT) gemäß den Empfehlungen des Verbandes deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) befinden sich derzeit in Überarbeitung. Die HLB Basis AG erklärt, die vom VDV herausgegebenen SNB-AT inhaltlich unverändert anzuwenden. Die Einstellung der aktualisierten SNB-AT erfolgt unmittelbar nach Herausgabe der Empfehlung durch den VDV.

Neben den Schienennetz-Nutzungsbedingungen – Allgemeiner Teil (SNB-AT) sind in den Schienennetz-Nutzungsbedingungen – Besonderer Teil (SNB-BT) ergänzende oder abweichende Regelungen zu den SNB-AT festgelegt. 

Die SNB bleiben inhaltlich unverändert, redaktionelle Änderungen sind im Dokument gekennzeichnet. 

Ferner ist die Liste der Entgelte als Bestandteil der SNB für das Netzfahrplanjahr 2020/2021 beigefügt.

Zugangsberechtigte haben bis zum 8. Oktober 2019 Gelegenheit, Stellung zu den Schienennetz-Nutzungsbedingungen und den vorgesehenen Änderungen zu nehmen.

Stellungnahmen sind ausschließlich elektronisch an nachstehende E-Mail Adresse zu richten:

infrastruktur-frankfurt@hlb-online.de

Entwurf Schienennetz-Nutzungsbedingungen HLB Basis AG, gültig ab 13.12.2020
Entwurf Anlage 1 Schienennetz-Nutzungsbedingungen Liste der Entgelte HLB Basis, gültig ab 13.12.2020