HLB-Tochter RegioTram-Gesellschaft betreibt nordhessische Tram-Linien für weitere 10 Jahre

Die RegioTram-Gesellschaft RTG übernimmt zum Fahrplanwechsel 2023 für weitere 10 Jahre den Betrieb der drei Tram-Linien RT 1, RT 4 und RT 5 in der Region und der Stadt Kassel. Das Tochterunternehmen der Kasseler Verkehrs-Gesellschaft und der Hessischen Landesbahn hat sich erneut in einem europaweiten Ausschreibungsverfahren des Nordhessischen VerkehrsVerbundes (NVV) durchgesetzt, wie das Verkehrsunternehmen bekannt gab.

„Dies sichert bei der RTG aktuell rund 120 Arbeitsplätze von Triebfahrzeugführ- und Zugbegleitpersonal und bei der KVG mehr als 20 hochqualifizierte Arbeitsplätze in der RegioTram-Werkstatt“, erklärt Thomas Wolf, Geschäftsführer der RTG.

Das bedeutet Kontinuität für die Fahrgäste: Die Tram-Bahnen verkehren im bewährten Stunden- und Halbstundentakt, wodurch Reisende im Viertelstundentakt Verbindungen zwischen Obervellmar und der Kasseler Innenstadt haben.

Die bisherigen Fahrzeuge sind weiterhin im Einsatz. In den kommenden acht Jahren planen der NVV und das Land Hessen jedoch eine Modernisierung. 

Die Ausschreibung umfasst folgende Strecken und Linien:

RT 1: Hofgeismar-Hümme <> Holländische Straße

RT 4: Wolfhagen <> Holländische Straße

RT 5: Melsungen <> Auestadion

Insgesamt legen die RegioTram-Züge jährlich 2,3 Mio. Kilometer zurück und befördern etwa sieben Mio. Fahrgäste. Damit haben sich die Fahrgastzahlen seit Betriebsbeginn mehr als verdreifacht.

Die Pressemitteilung der RegioTram Gesellschaft mit weiteren Informationen finden Sie hier.