HLB tief betroffen: Lokführer steht unter Tatverdacht

Pressemitteilung Hessische Landesbahn GmbH

Frankfurt, 25. April 2019

Wir haben heute aus der Presse erfahren, dass im Ermittlungsverfahren zum Gullydeckel-Anschlag vom 13.04.2019 mit im Gleisbereich aufgehängten Gullydeckeln gegen einen unserer Triebfahrzeugführer ermittelt wird.

Dieses ist ein schwerwiegender Vorwurf, der uns tief getroffen hat. Angesichts der laufenden Ermittlungen bitten wir um Verständnis, dass wir in der Sache derzeit keine Auskunft geben können.