Anzahl krankheitsbedingter Zugausfälle geht zurück - Situation bleibt aber noch angespannt

Pressemitteilung Hessische Landesbahn GmbH

Frankfurt, 02. März 2018

Zum Ende der Woche ist der zwischenzeitlich extrem hohe Krankenstand in der Belegschaft des HLB-Bahnbetriebes im Taunusnetz auf den Linien RB11 Bad Soden – Höchst, RB 12 Frankfurt – Königstein und RB 15 Frankfurt – Brandoberndorf erfreulicherweise etwas zurückgegangen.

„Wir freuen uns sehr, dass sich nun wieder einige Kollegen gesund zurück zum Dienst melden konnten. Wir sind vom Normalzustand allerdings noch weit entfernt. Die Personaldecke verfügbarer Kollegen bleibt erst einmal sehr dünn, Reserven für mögliche Ausfälle sind in den nächsten Tagen noch nicht vorhanden.“ so Peter Runge, Sprecher der HLB.

Am Samstag entfallen nach derzeitigem Stand lediglich einige Fahrten am Morgen auf der Linie RB 12 und am Nachmittag auf der RB 15. Für Sonntag sind zur Zeit keine Ausfälle zu vermelden. Auch für Montag mit Beginn der Arbeitswoche mussten derzeit noch keine Ausfälle eingeplant werden.

Die Aufstellung der Ausfälle und Hinweise auf einen Schienenersatzverkehr (SEV) mit Bussen finden sich im Web auf www.hlb-online.de.

Das Unternehmen bittet die Fahrgäste jedoch auch für die kommenden Tage noch um besondere Beachtung der Informationsmedien, da nicht genau abzusehen ist, wie sich die Situation weiter entwickelt.